Auf Seite 4 sieht man Echnaton mit seiner Mutter in einem königlichen Garten in Theben spazieren gehen. Gärten wie dieser werden für Echnaton in seinem späteren Leben eine wichtige Rolle spielen, zum Beispiel beim Entwurf seiner neuen Hauptstadt Achetaton. Hier wird er seiner geliebten Frau Nofretete einen eigenen Garten schenken.

Als Vorlage für den auf Seite 4 abgebildeten Garten dient ein Modell eines viel kleineren Gartens, das einem alten ägyptischen Grab beigefügt wurde. Dieses kleine Modell ist in New York im Metropolitan Museum of Art (MET) zu sehen und auf dem Foto unten abgebildet.

Eine Zeichung aus dem Comic, die den Garten des Pharaos zeigt.

Zu sehen sind dichte Laubbäume, eine Teichanlage, ein schattiger Pavillon dessen Dach von Säulen gestützt wird. Der Garten ist von einer hohen Mauer umgeben. Im Garten, der im Comic als Schauplatz dient, sind alle diese Elemente enthalten, nur dass sie viel größer und dargestellt werden. Es gibt mehr Bäume, mehr Pavillons, dickere Säulen und höhere Mauern. Wie es sich für einen Garten des Pharao eben gehört.